Medelina und Ucliva

Hotel Medelina

Das Hotel Medelina liegt am oberen Dorfrand von Curaglia im Val Medel, einem Seitental der Surselva. Ausblick auf das Dorf, das Tal und die umliegenden Gipfel unterstreichen das Urchige. Kein Schickimicki, sondern einfach nur wohl fühlen.  Rico Tuor und Livia Werder führen das Medelina. Die Herzlichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der ganzen Belegschaft ist förmlich spürbar.  Man ist per DU, begegnet sich aber trotzdem – oder gerade deswegen – mit viel Respekt und Höflichkeit. Das Medelina wurde 2017 in Betrieb genommen. Zuvor war es ein Altersheim. Davon ist nichts zu spüren. Helle, moderne und hochwertige Einrichtung mit viel Charme und Liebe ausgewählt. Der einheimische  Top-Koch Aluis Albin ist ein Garant, dass auch Capuns und Pizokel auf den Tisch kommen.

www.medelina.ch


Das 3-Sterne-Bio-Hotel Ucliva im bündnerischen Darums (Waltensburg) wird seit Juni 2017 von Ursula Wilhelm geführt. Das Haus ist alt, ziemlich alt. Aber so hochwertig gebaut und eingerichtet, dass es wohl noch etliche Jahre seinen Dienst tun wird. Die Zimmer sind schön und gross genug. Chefin und Personal sind sehr freundlich und zuvorkommend. Kulinarisch gibt es nur Lob.

www.ucliva.ch


 Fazit

Man sollte das Ucliva und das Medelina nicht miteinander vergleichen. Das ist wie mit den Birnen und den Äpfeln – der Vergleich hinkt und ist nicht fair. Beide Häuser versprühen ihren ganz eigenen Charme. Das Medelina ist neu, hell und modern. Der Innenausbau entspricht den heutigen Vorstellungen eines Hotels.  Das Ucliva ist ein liebevoll gepflegtes Relikt und hat wahrscheinlich schon Einiges hinter sich. Die Zimmer sind hübsch eingerichtet, vieles ist offenbar erneuert worden – so auch die Parkettböden. Bad/WC sind mutmasslich aus den 70er oder 80er Jahren, qualitativ jedoch auf einem sehr hohen Standard.

Beide Häuser können wir uneingeschränkt empfehlen.